Explore the most popular Historic Site trails in Germany with hand-curated trail maps and driving directions as well as detailed reviews and photos from hikers, campers and nature lovers like you.

hiking
icy
muddy
snow
8 days ago

I would recommend this trail to anyone looking for a nice quiet trail with beautiful snowy views in the winter time. Recommend snow boots.

Aus dem kleinen Städchen Rinteln, geprägt durch die Weserrainessonce, geht´s auf der Alternativstrecke des Weserradweges durch Auen und über kleine Bauernschaften nach Vlotho. Der Weg war durch Windbruch nach einem Sturmtief ("Sabine") teilweise nur schwer befahrbar, aber nicht gesperrt. Bisweilen musste das Rad durch den Wald getragen werden. In Vlotho gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und deshalb bietet sich dieses Dörfchen prima an, vor dem großen Anstieg eine Stärkung zu sich zu nehmen. Die Strecke über den Kamm des Weserberglandes bietet phantastische Aussicht. Weiter geht´s auf asfaltierten Hohlwegen und gut befahrbaren landwirtschaltlichen Nebenstrecken durch das Lipper Hügelland bis hin nach Bad Salzuflen.

hiking
11 days ago

This is the official course of the basic loop of Leipzig Marathon. If you want to do the half marathon you run the loop once, for the marathon you gotta run this thing twice. Don‘t know why this route is filed under hiking. Even for a training run this course is suboptimal because of the many streets you have to cross. Only Bonus Point: You see a lot of sights of the city.

hiking
17 days ago

Sehr schöner, einfach zu gehender Wanderweg. Führt an allen Wegkreuzen, Kapellen und Andachtsstätten der Gemeinde vorbei. Kann auch problemlos in mehreren Abschnitten begangen werden.

Traumhaft schön und geschichtlich interessant, über die Schlachtfelder zu wandern

walking
18 days ago

This route is quite long but minimal difficulty. You get best of both worlds going past most of the city's iconice buildings and then their massive park complete with lakes, waterfalls, and scenic overlooks.

hiking
20 days ago

my favorite hike back home!

Nice and quiet trail. Well kept and well marked.

Der Weg führt in weitem Rund um Schloss Vollrads herum. Start- und Endpunkt am Haus Vollradser Allee 61/63. Der Weg ist sehr gut für Wandern, Walking und anspruchsvolles Joggen geeignet. Wir walken diese Strecke. Er führt die ersten ca. 200 Meter in Richtung Schloss Vollrads über Asphalt. Danach nur noch über sehr gut begehbare Weinbergs- und Waldwege. Ca. die Hälfte des Weges führt durch Weinberge. Der andere Teil durch den rheingauer Wald. Hier geht es auch in eine ca. 1 km lange, leicht anspruchsvolle Steigung mit unebenem Untergrund. Für geübte Mountainbiker geeignet. Diese Strecke ist weitab vom Alltagslärm und sehr wenig frequentiert.

Wissenswertes:Fazit + Tips – lohnt es sich? Kurz und bündig: Ja, unbedingt! Die Mischung aus vielen Landschaftsformen ist sehr ansprechend, dazu Gothmund, das wie ein lebendig gewordener Ausschnitt aus einer Spielzeugeisenbahn wirkt oder wie ein Freilichtmuseum, das muß man gesehen haben. Den Anblick des 70er-Jahre-Gelbklinker-Verbrechens in Israelsdorf übergeht man da großzügig... und der alte Dorfkern mit Teich, unfaßbar großen Eichen, Gefallenen-Ehrenmal und Fachwerk entschädigt dazu. Ja, das war eine absolut lohnenswerte und sehr abwechslungsreiche Runde.Navi-Adresse: 23568 Lübeck, Medebekstraße (ohne Hausnummer). Der einzige Parkplatz weit und breit ist ziemlich klein und liegt hier am Eingang zum Hundewald. Entsprechend gut besucht ist er auch und wenn man, wie wir, ohne Hund kommt und "nur" wandern will, wird man schon etwas scheel angeguckt. Nun ja.Begehbarkeit: Der größte Teil des Weges ist gut bis sehr gut begehbar, die Wege sind überwiegend fest. Allerdings ist es hier richtig gut besucht, was natürlich auch am Wetter gelegen haben kann. Stellenweise sind die Wege an einigen Stellen schon etwas "durchgelaufen" und schlammig. Die Trave führte richtig Hochwasser und stand entlang des alten Treidelpfades teils nur sehr knapp unter der Wegkante. Kurz vor Gothmund war es dann soweit (Bilder bei km5,39): Der Weg biegt ab und führt ein kurzes Stück direkt an der Schilfkante entlang und war – auf einer Länge von ungefähr zwanzig Metern fünfzehn Zentimeter hoch überflutet. Ups. So standen sie hüben und drüben und guckten. Und so kamen unsere neuen Stiefel dazu, auf ihre Wasserdichtigkeit getestet zu werden. Sie haben mit Bravour bestanden. Nur kurz fühlte es sich innen klamm an, weil das Goretex die Innenfeuchtigkeit nicht wegatmen konnte, aber nachdem die Stiefel von außen sehr schnell wieder trocken waren, war auch das Feuchtegefühl verschwunden. Die anderen schlichen an der Schilfkante entlang – wir verraten jetzt aber nicht, wie das ausgegangen ist... Zurück sind wir an der Waldkante zur Niederung der Medebek gelaufen, das war sehr matschig – kann aber auch problemlos vermieden werden, es gibt hier jede Menge alternative Wege.Einkehrmöglichkeiten: In Israelsdorf gibt es das Gartencafé Landschätzchen mit allerdings sehr eingeschränkten Öffnungszeiten, daran kommen wir direkt vorbei. In Karlshof gibt es noch verschiedenes, das liegt aber ein klein wenig weg von der Runde.MTB: Den Treidelpfad und das NSG kann man sich wohl verkneifen, dort ist einfach zu viel Verkehr, aber südlich davon im Wald sieht es schon interessanter aus, hier läßt sich bestimmt was machen.Natur: Endlose Schilffelder, zwei Lagunen, Salzwiesen, ein Süßwasserteich, ein uralter Wald und eine Flußniederung (Medebek) – mehr kann man nicht verlangen. Pausenplätze+Unterstellmöglichkeiten: Es gibt einige Bänke an exponierter Stelle, auch zwei Rastplätze und eine exquisite Aussichtsplattform mit Sitzgelegenheit und weitem Blick über die Kleine Lagune, das ist ordentlich, kann bei wärmerem Wetter aber schnell eng werden.Relive: relive.cc/view/vNOPnzzg8Yq Sauberkeit: Neben dem einen Pirschpfad im Wald haben wir eine Flasche eingesammelt, ansonsten war es sehr sauber.Verkehr (Autos, Fahrräder, Mensch+Hund etc.): Vielleicht lag es am Wetter vielleicht auch an der Schönheit der Gegend: Es war richtig was los. Autos gibt´s hier nicht, Gothmund ist autofrei, Fahrräder hatten wenig Vernügen mit den schlammigen Wegen und den vielen Menschen, die Hunde waren wohl alle im Hundewald, aber Spaziergänger trafen wir Dutzende. Gegrüßt wird hier ungern, das obligatorische Moin kam nur sehr schwer über die Lippen, warum auch immer – am Wetter kann´s nicht gelegen haben.

hiking
blowdown
muddy
private property
rocky
snow
25 days ago

super Strecke für Hund und Mensch.... tolle Aussichten und Orte zum einkehren

Es muss heißen: Kempener und nicht Kemptner

hiking
bridge out
28 days ago

Ein kleiner Spaziergang um den Otzberg. Heute mal wieder schöne Wolkenbilder mit einem Sonnenuntergang.

Heute wird der Odenwaldferrari mal auf die Piste geschickt. Die dünnen Reifen rollen wirklich gut auf dem Radweg. Zum warmmachen erst mal nach Pfirschbach und vorbei an der Grillhütte hoch und wieder runter nach Annelsbach. Nun auf den Mümlingtalradweg nach Michelstadt. Nach einer Stadtrunde geht es über Schloss Fürstenau auf dem direkten Weg wieder nach Hause. #noebike

hiking
1 month ago

Highly recommend as the way to visit Neuschwanstein. Marienbrucke itself is very packed but if you continue up the path, there are really good look-out points with hardly any traffic.

walking
blowdown
rocky
washed out
1 month ago

Hügelig, und teilweise jetzt im Januar matschig und rutschig

running
1 month ago

- Burgbergtraining - 3 An- und Abstiege, alle über "3-Stiege-Punkt" - soooo schön effektiv :-)

hiking
blowdown
fee
1 month ago

running
muddy
washed out
1 month ago

This is a small tour we did with our trail running course. It's a nice mixture: Starting out with a few meters of road, just to get yourself moving. Afterward ist mostly stays on small trails, some not marked on this map. The trail itself offers some fun elements as you have some rooty parts, some washed out uphills, some soft-grounded downhills. It also offers a nice view on Aachen on your way back, after having visited the locally famous site "Kronprinzenrast" and after having enjoyed a nice downhill.

Load More