Vente du New Years! Obtenez un an d'AllTrails Pro pour seulement $19.99
Commencez par le début

Photos de randonnées en VTT à Garmisch-Partenkirchen

randonnée
boueux
pas d'ombre
4 months ago

Vom Pflegersee startend auf einem Forstweg gehend ist es in Richtung Gießenbachalm stets gut ausgeschildert. Man braucht aber nicht immer der Straße folgen, es gibt alte, offizielle Wege zwischen den Kehren. Das letzte mal den Forstweg querend steil bergauf auf ebenso einer Forststraße, sieht man dann auf dem Sattel oben einen schönen Weg linker Hand der als Bergpfad dem Brünstlkopf entgegen geht. Das Gipfelkreuz markiert hierbei NICHT die höchste Stelle. Dorthin ist es sehr steinig und mit hohen Tritten versehen, man sollte bedenken, dass man eben auf einem rot markierten Pfad ist und bleibt. Wunderschöner Blick auf das Wettersteinmassiv und das Ammergebirge. Auf dem 'echten' Brünstlkopf steht ein Schilderbaum, man geht durch ein altes Gatter geradeaus weiter über den Latschenkiefergrat Richtung Großer Zunderkopf und von dort dem Grat folgend zum höchsten Punkt, dem Vorderen Felderkopf. Dann beginnt der leichte Abstieg über eine umzäunte Weide, weglos sollte man sich über diese am linken Rand zu den Tannen hin halten. Man findet, wo der Wald wieder bedeutend dichter wird eine große Tanne mit riesigen roten Punkt und ab da geht's unschwierig Richtung Enning-Alm. Ab dieser Passage bis zum Ausgangspunkt wird es immer wieder schlammig und nass, aber alles beherrschbar. Die Enning-Alm ist sehr adrett und lädt ein zum Verweilen. An deren für Biker offenem Weg, geht es am Ende in den Lawinenschutzwald über in Richtung Garmisch, alles auch gut beschildert. Auch der Pflegersee wird später wieder darauf genannt. Man kommt nun durch tolle Waldpfade immer bestens ausgeschildert (Weg Nr F5) über den Sulzgraben, rechter Hand stets die Kramerspitze und den Königsstand im Blick, bergab zum Pflegersee retour. Es braucht ein wenig Ausdauer und Trittsicherheit,aber der Blick ist immer super.

Charger plus