Mount Adams Trail

SCHWER 69 Bewertungen
#31 von 182 Wegen in

Der Mount Adams Trail ist ein 4,9 Meilen langer Wanderweg in der Nähe von Newcomb, New York, der über einen See verfügt und als schwierig eingestuft wird. Der Weg bietet zahlreiche Aktivitätsmöglichkeiten und ist das ganze Jahr über zugänglich. Hunde können diesen Weg auch benutzen.

ENTFERNUNG
4.9 Meilen
HÖHENUNTERSCHIED
1,833 Fuß
ROUTENTYP
Hin & zurück

hundefreundlich

Wandern

Naturausflüge

Schneeschuhwandern

Vogelbeobachtung

Wald

See

Aussicht

Wildblumen

Wildtiere

Brücke geschlossen

schlammig

steinig

Scrambling

Schnee

Eine lustige und leicht herausfordernde Wanderung zu einer der besten Firetower-Ansichten der Adirondacks. Von Anfang an macht der Weg mit zwei Wasserdurchfahrten Spaß - die erste ist der Hudson River, an dem sich früher eine Brücke befand, die jedoch während des Hurrikans Irene im Jahr 2011 weggespült wurde. Planken, die über den See Jimmy sinken. Direkt nach der Überquerung des Jimmy-Sees teilt sich der Weg, der Sie zum Allen-Pfad führt, zum Mt Adams und die steile Wanderung beginnt. Auf den nächsten 1,6 Meilen werden Sie 1700 'klettern und sich eine der besten Firetower-Ansichten des Staates verdienen.

wandern
2 months ago

Wenn Sie mit Schnee fertig sind, bringen Sie einen Schlitten mit!

wandern
schnee
2 months ago

4 months ago

Tolle Aussicht auf Marcy und die umliegenden High Peaks. Firetower ist offen und sicher zu klettern. Der Weg ist mäßig bis zur letzten halben Meile, wo es steile Abschnitte gibt. Viel Eis, fließendes Wasser und starker Schnee, Stacheln sind zu empfehlen! Platz 10 höchster Firetower in NY bei 3.520 '. Genießen.

wandern
6 months ago

Tolle Wanderung und tolle Aussicht, aber 4 Sterne, weil ich nicht glaube, dass das alles hundefreundlich war. Mein Hund und ich wandern ziemlich viel und laufen auch den ganzen Sommer über Loipen, so dass wir keine Unerfahrenheit haben. Es war viel zu kalt, um den See Jimmy auf den untergetauchten Planken zu überqueren, und so nahmen wir den schönen kleinen Nebenweg. Die ersten 40 Minuten waren recht leicht, wenn auch etwas schlammig. Danach tauchte Schnee auf und nach etwa 50 Minuten wurde es hart. Vielleicht war die letzte halbe Meile ziemlich steile Felsen hinauf und mein Hund hatte Schwierigkeiten, herauszufinden, wohin er gehen sollte. Wir haben uns das ausgedacht und ich würde sagen, es hat sich gelohnt, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es noch einmal machen würde. Sie können einige Bilder auf insta sehen, wenn Sie neugierig sind https://www.instagram.com/p/BpVsOZvg6L0/?taken-by=ihavesmallhands

wandern
8 months ago

Einer meiner ersten Berge, die ich gewandert bin. Es war eine Herausforderung für mich und die letzte halbe Meile war intensiv. Aber die Aussicht hat sich gelohnt. Etwas mehr als 2 Stunden um den Aufstieg zu beenden!

wandern
9 months ago

Die Aussicht vom Turm ist wirklich gut. Der Weg nach oben wird steil, aber es lohnt sich, wenn Sie die Aussicht sehen. Der Weg bricht links ab, nachdem die Rangershütte etwa 50 Meter weit ist. Der Weg war aufgrund fehlender Markierungen leicht zu übersehen. Es ist jetzt mit roter DEC-Markierung markiert.

9 months ago

Einfach angefangen, dann nach der Kabine härter. Die letzten 1/2 Meilen sind sehr steil und gewinnen fast 1000 Höhenmeter. Trail leicht zu folgen, keine Aussicht auf den Turm. Solide 1 1/2 Wanderung und 1 Stunde Wanderung mit kurzen Stopps.

wandern
10 months ago

Ok, ich bin 49 und ziemlich gut in Form. Ich bin um 930 mit meinem Hund abgereist. Zuerst überqueren Sie den Hudson River, was ziemlich cool ist, wenn Sie jemals den GW überqueren. Dann bist du am See Jimmy angekommen. Weiter ist die Kabine bisher alles leichte Sachen. Nach ein paar hundert Metern auf einem Hügel flacht er ab und auf der linken Seite befindet sich der Weg. Das fängt ziemlich mäßig an und wird in etwa 1,5 Meilen hart und hart. Sie wissen also, dass Sie noch eine Meile haben. Es ist jedoch so steil, dass Sie nicht so schnell gehen können, dass Sie sich nur über Steine, Wurzeln und Steinplatten bewegen. Obwohl es schwierig ist, seine 2 Schritte nach links und 2 nach rechts eine Pause und suchen Sie nach Ihrem nächsten Zug. Die letzte 1/2-Meile ist die schwierigste, aber Sie werden mit erstaunlichen Aussichten verwöhnt. Zurück am Auto um 12 2 1/2 Stunden Rundfahrt. So weit draußen zu sein, war super beschäftigt und eine Menge Leute, aber nicht viele, die ich nur um 8 sah.

wandern
10 months ago

Tolle Aussichten zuweilen schwieriger Wanderung. Wenn Sie nicht genau darauf achten, wann Sie nach links abbiegen müssen, können Sie leicht geradeaus weiterfahren, und das ist ein Fehler. Wir sind wegen dieses Fehlers noch zwei Stunden von der Spur gegangen! Halten Sie die Augen offen, wenn Sie links stehen müssen! Es ist nicht so gut markiert und es gibt andere Wege. Alle Trails waren großartig und brachten uns 4 Meilen weiter zurück auf die Spur;)

wandern
11 months ago

Eine beeindruckende 360-Grad-Panorama-Aussicht auf die High Peaks, das Santanoni-Massiv und die North River Peaks sind Ihre Belohnung, wenn Sie die extrem steilen letzten 1,5 Meilen bewältigen. Es gibt keine Aussicht, wenn Sie nicht den Turm besteigen. Viele Steine, Platten, Wasser, Wurzeln, heruntergefallene Stämme, aber die Mühe lohnt sich. Wir machten einen 1,5 Meilen langen Rundweg zum Lake Sally, und die Gesamtzeit betrug 4,5 Stunden einschließlich einer Stunde Ruhezeit. Der Trail wurde am Vatertag (17.06.18) nur von 9 anderen genutzt.

wandern
Wednesday, May 09, 2018

Am 08.05.18 gewandert. Ich bin froh, dass mein Freund und ich diesen Feuerturm von unserer Liste # 15 bekommen haben. Ich werde diesen Weg nie wieder machen, er hat uns in den Arsch getreten! Die erste Brücke war kühl und geriet dann am Wasser in eine Sackgasse. Die Brücke, die überquerte, wurde etwa 50 Meter hochgespült und fand dankenswerterweise einen Umweg, um fortzufahren. In ein paar heruntergekommene Hütten gerannt und dann wurde es schwierig mit vielen Steinen und sehr steil. Als wir den Feuerturm erreichten, war die Aussicht atemberaubend. Ich werde eine 5 bewerten, empfehle aber viel Geduld und positive Einstellung für diesen Weg!

Monday, April 09, 2018

Die erste Meile und die Hälfte waren leicht, dann wurde der letzte Teil durch den Hintern getreten. schöne Aussicht lohnt die Mühe. Das Hinschieben war in kürzester Zeit großartig.

Sunday, October 29, 2017

Eine anspruchsvolle Wanderung mit Blick auf die hohen Gipfel vom Tower. Schwer, aber es lohnt sich

Thursday, October 19, 2017

Atemberaubende Aussichten auf den Gipfel, aber nur vom Turm aus sichtbar. Die letzte Meile oder so ist eine Herausforderung. Die meisten Klettern, aber es lohnt sich

Monday, September 18, 2017

Einmal fanden wir die Abzweigung vom Hauptweg, um vom Feuerturm aus die herrliche Aussicht zu genießen. NICHT gut markiert. Ungefähr 50 Meter hinter der Kabine schauen Sie nach links und man wird durch gewachsenes Gras einen Wegweiser sehen.

wandern
Monday, August 28, 2017

Die erste Meile ist in der Tat ziemlich angenehm, kurz bevor "hi" real wurde. Ich dachte mir, dass dies nicht so schwierig ist Ich habe keine Knieprobleme. Einige Steine runtergleiten statt laufen. Aber es hat sich gelohnt. Die Aussicht war erstklassig

Tuesday, August 22, 2017

Wunderschönen

wandern
Tuesday, August 15, 2017

Kurzer aber steiler Aufstieg. Die Ausblicke auf Calamity, Colden und Marcy waren fantastisch.

rucksacktour
Saturday, June 24, 2017

Mit Todd. Vatertag 2017. Nur wenige Stunden, bevor wir nach ...

wandern
Sunday, March 05, 2017

Diese Wanderung wurde am 03.03.16 abgeschlossen. Ich habe in den letzten sechs Monaten eine beachtliche Anzahl von Wanderungen unternommen und dachte, dass die letzte Strecke vor dem Gipfel einige der steilsten war, die ich bisher erlebt habe. Vielleicht war ich nur müde und das Eis half definitiv nicht. Ich hatte keine Aussicht wegen Schnee. Ich freue mich darauf, diese Wanderung an einem klaren Tag erneut zu beenden. Es dauerte ungefähr 5 Stunden hin und zurück.

wandern
Thursday, March 02, 2017

Bei weitem die schwerste Wanderung, die ich bisher gemacht habe. Bitte lassen Sie es wissen, dass ich ein übergewichtiger Wanderer bin, also lassen Sie sich nicht durch meine Meinung von Ihrem Abenteuer abhalten. Es ist sehr ruhig, nachdem Sie den Adams Mountain Trail erreicht haben. Es war ein anstrengender Anfang mit den umliegenden Wanderwegen und ihren Wanderern ... aber der eigentliche Weg nach Adams ist absolut tot. Es ist steil und Sie benötigen unbedingt Wanderschuhe und viel Wasser. Die Ansichten? Unvergleichlich.

schneeschuhwandern
Sunday, January 22, 2017

Schneeschuhwanderung am 21. Januar sehr nasser Schnee, nebelig und warm. Jimmy Pond war sehr landschaftlich ... musste wegen des Zusammenbruchs der schwimmenden Brücke um den Teich wandern, wodurch die Einbahnstrecke um weitere 0,5 Meilen verlängert wurde. Der Weg ist gut markiert, wenn Sie bei der Hütte ankommen. Eine kurze Strecke später beginnen Sie mit einer Buschwack-Wanderung zum Gipfel für weitere 1,7 Meilen. Der Weg ist sehr steil und im Winter werden definitiv Schneeschuhe mit Steigeisen benötigt. nimm dir Zeit. Der Gipfel ist ungenau markiert. Tatsächlich ist er 3520 Fuß hoch, mit einem Anstieg von insgesamt 1800 Metern. Die Ansichten waren bemerkenswert, als die Wolken brachen. An einem klaren Tag bietet der Turm einen spektakulären 360-Grad-Blick. Sehr abgelegener Weg mit wenig bis gar keinem Verkehr für diejenigen, die ein abgelegeneres Klettererlebnis suchen.

wandern
Monday, December 05, 2016

Große Wanderung! Am 4. Dezember haben wir Schnee und Eis erlebt, mit dem Steigeisen und Stöcke nicht umgehen konnten. Sehr steiler Wanderweg, also stellen Sie sicher, dass Sie sich beim Aufstieg Zeit lassen. Der Feuerturm bot einen atemberaubenden und wunderschönen Blick auf Marcy, Colden, Algonquin und viele andere! Ich empfehle diesen Weg wärmstens und würde ihn in naher Zukunft auf jeden Fall wieder tun.

Sunday, October 09, 2016

Dieser Weg war großartig, gut markiert, also zuerst gelb und dann rot beginnen. aufgepasst, wenn man an die Spitze gelangt, ist es steil und wird Wanderschuhe benötigen.

wandern
Tuesday, July 12, 2016

Eine lange, steile Wanderung, aber die Aussicht vom Feuerturm ist jeden Schritt wert!

Sunday, June 19, 2016

Ich dachte, eine 5-Meilen-Wanderung wäre nichts! Nun, ich habe diesen Weg unterschätzt. definitiv ein schwieriger Weg. es beginnt einfach und flach und dann geht es bergauf, ohne Unterbrechungen von der Steigung. viele hindernisse: bäume, wurzeln, riesenfelsen, schlamm, aber bei weitem wert. Die Aussicht von diesem Feuerturm muss das Unglaublichste sein, das ich je gesehen habe! Ich habe Asthma und habe meinen Inhalator vergessen, sodass wir alle paar Pausen einlegen mussten. In etwas mehr als 2,5 Stunden hatte er es geschafft und fuhr in 1 Stunde und 15 Minuten von oben nach unten zum Auto. Wenn Sie etwa 800 Meter von der Spitze entfernt sind, können Sie sich umdrehen und die Bäume sehen. Es ist der einzige Ort neben dem Dach mit Aussicht. es ist wunderbar!! kann es definitiv nicht erwarten, es wieder zu tun!

wandern
Sunday, June 19, 2016

Gedenkwochenende, ein heißer und schwüler Tag. Begonnen um 10 Uhr und um 14 Uhr. Startet ziemlich leicht über den Fluss (muss Hunde über die Metallbrücke tragen) und um den Lake Jimmy (nicht schwimmfähig) und dann beginnt die Steigung, die hart war! Ich bin wirklich gut in Form, aber die Steigung ist steil und hört nie auf, bis Sie oben sind! Aber wenn Sie erst einmal da sind, haben Sie nur einen Blick auf den Firetower, der ATTATTING! Bisher meine Lieblings-Firetower-Ansicht. Sie haben oben eine Karte, auf der jeder Gipfel angezeigt wird, den Sie sehen, von den hohen Gipfeln bis zur Santonini-Bergkette. Ich würde diese Wanderung definitiv wieder zu Beginn der Wandersaison machen, um das Herz-Kreislauf-System zu trainieren

wandern
Tuesday, May 31, 2016

Dies war bei weitem die schwierigste Wanderung, die meine Familie bisher absolviert hat. Wir hatten mehrere Bewertungen mit sehr gemischten Bewertungen in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad gelesen und beschlossen, unsere Kinder (4, 6 und 12 Jahre) und unseren Hund (11 Jahre altes Labor / Hirte) trotzdem mitzunehmen. Wir fingen gegen 9.30 Uhr an. Es war um die 72 Grad, aber es wird prognostiziert, dass es 90 sein wird. Unsere Rucksäcke enthielten viele Snacks, Wasserflaschen und Gipfelgetränke. Die Wanderung begann leicht und bequem über den Hudson über die Hängebrücke und dann um den Jimmy-See herum, wo eine Reihe von Planken angeordnet war, um den Schlamm zu vermeiden. Die Wegmarkierungen waren leicht zu erkennen und wir hatten kein Problem, den Weg hinter den Hütten zu finden (dies war etwas, das wir gelesen hatten, war in der Vergangenheit schwierig gewesen). Wir fanden bald heraus, dass die Wanderung wirklich eine "schwierige" Bewertung verdient hat! Wir haben es sicher geschafft und die Aussicht vom Feuerwachturm war den Aufstieg wert. Der Turm war auch in ausgezeichnetem Zustand. Wir haben eine lange Pause genossen, bevor wir losgingen. Der Abstieg der meisten unserer Wanderungen ist normalerweise schneller als der Aufstieg, aber nicht in diesem Fall, zumindest nicht die anderthalb Kilometer vom Firetower entfernt; Fast jeder Schritt erforderte Planung und Konzentration. Gegen 3:15 waren wir wieder im Auto. Wir Erwachsenen hatten wunde Hüften und Knöchel und unser armer Hund konnte am nächsten Tag kaum aufstehen! Wenn wir es noch einmal schaffen könnten, hätten wir weniger Wasser mitgenommen, sondern Wasserfilter hinzugefügt. Entlang des Weges gab es viele Bäche.

wandern
Sunday, May 15, 2016

Am 14./16. Mai wanderte nur noch ein sehr kleines Stück Eis, das vom Weg leicht übersehen wird. Bis zum Gipfel dauerte es 2,5 Stunden mit einigen Pausen. Ich dachte, es sei eine Herausforderung. Wenn Sie diese Wanderung planen, tun Sie es sobald ich lese, dass sie den Feuerturm entfernen könnten. Der Gipfel ist bedeckt, so dass der einzige Blick vom Turm ist.

wandern
Saturday, April 30, 2016

So nah und doch so fern. Meine Frau und ich haben ihn in Mt Vaffanculo umbenannt, weil wir ihn etwa 300 Meter vom Gipfel entfernt nennen mussten. Beim alten Kabinenbruch haben wir versehentlich den falschen Weg genommen und mussten zurückgehen (ein Schild für den Feuerturm war tatsächlich in diese falsche Richtung gerichtet!) Dieser Fehler kostete uns wertvolles Tageslicht und Energie, auf die wir gerechnet hatten, um den Gipfel zu erreichen. Als wir wieder auf den Weg kamen, war es gut markiert, aber es war auch sehr schlammig, weil es einige Tage zuvor geschneit hat, was die steilen Felskletterungen rutschig machte. Ich wünschte ehrlich, ich würde entlang einer Strickleine packen, was an steilsten Stellen hilfreich gewesen wäre. Ungeachtet der Tatsache, dass wir den Gipfel nicht erreichten, waren wir aufgrund der falschen Spur und des Umweges um den Lake Jimmy seit der Schließung der Brücke immer noch 5,6 Meilen vor und zurück. Wir werden auf jeden Fall einen zweiten Versuch zum Gipfel unternehmen!

Mehr laden

Empfohlene Wege