Grotenburg nach Horn-Bad Meineberg

MITTELSCHWER 0 Bewertungen

Grotenburg nach Horn-Bad Meineberg ist ein 15.4 Kilometer langer Streckenabschnitt in der Nähe von Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Er führt entlang eines Flusses, durch schönen Wald und es gibt oftmals Wildtiere zu sehen. Aufgrund der Steigung und Distanz ist die Strecke als moderat einzustufen. Hier kann hervorragend gewandert werden.

Entfernung: 15.4 km Höhenunterschied: 411 m Routentyp: Strecke

Wandern

Vogelbeobachtung

Wald

Fluss

Aussicht

Wildtiere

Anreise: Samstags, sonntags und an Feiertagen fährt die Touristenlinie 792 von Detmold zum Parkplatz Hermannsdenkmal. An Wochentagen können Sie die Linien 703 (Haltestelle Kreuzweg) und 704 (Haltestelle Hiddeser Straße) benutzen, die bis Hiddesen fahren, dann eine kurze Wanderung zum Hermannsdenkmal. Alle Informationen dazu finden Sie auch unter www.stadtverkehr-detmold.de. Wanderung: Wir starten unsere Tour am Hermannsdenkmal. Das Denkmal soll an den Cherusker Arminius und die sogenannte Schlacht im Teutoburger Wald erinnern, in der die Germanen unter Führung von Arminius (lateinisch: Hermann, Armin) die römischen Legionen unter Publius Quinctilius Varus im Jahr 9 n.Chr entscheidende Niederlage. Der Weg zum Denkmal ist einfach ein Muss. Das Denkmal (www.hermannsdenkmal.de) ist täglich geöffnet. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch ein Hochseilgarten. Nun geht Ihre Wanderung über Feld und zu den Wanderwegen zur Adlerwarte Berlebeck weiter. Der größte und älteste Greifvogel Europas zeigt mehr als 180 große und kleine Greifvögel. Es gibt täglich kostenlose Flugvorführungen, eine Panoramaterrasse und einen Spielplatz sowie ein Lehr- und Informationszentrum. Auf unserem weiteren Wanderweg müssen Sie einige Höhenmeter überwinden, bevor wir an der Falkenburg (www.falkenburg-lippe.de) wieder eine längere Pause einlegen. Auf dem Falkenberg im Teutoburger Wald entstand jahrhundertelang eine Bergburg, die zu den größten mittelalterlichen Dynastienschlössern Westfalens gehörte. Seit 2004 wird die Ruine Jahr für Jahr wieder aufgebaut. Unsere Tour geht weiter durch den Teutoburger Wald, meist leicht bergab und bald erreichen wir die berühmten Externsteine (www.externsteine-info.de). Die Externsteine - eine markante, bis zu 40 Meter hohe Felsformation im Tal des Wiembecke Horn-Bad Meinbergs in Lippe - gehören zu den bekanntesten Natur- und Kulturdenkmälern Deutschlands. Das Kreuzrelief, das mittelalterliche Steinmetze in die Felsen schlagen, ist von internationaler Bedeutung. Ein Besuch im Informationszentrum ist ein Muss. In nur wenigen Gehminuten erreichen Sie die Jugendherberge Horn-Bad Meinberg, in der wir den abenteuerlichen Wandertag gemütlich ausklingen lassen. Wenn Sie nach Hause müssen, fahren Sie weiter bis zum Bahnhof Horn-Bad Meinberg (3,5 km). Von dort kehren Sie zum Ausgangspunkt in Detmold zurück.

Noch hat niemand diesen Weg bewertet. Sei der oder die Erste!