Vom Mittelalter in die Märchenwelt

MITTELSCHWER 0 Bewertungen
#13 von 18 Wegen in

Vom Mittelalter in die Märchenwelt ist ein 14.5 Kilometer langer Streckenabschnitt in der Nähe von Rothenfels, Bayern, Deutschland. Er führt entlang eines Flusses und durch schönen Wald. Aufgrund der Steigung und Distanz ist die Strecke als moderat einzustufen. Hier kann hervorragend gewandert und gezeltet werden.

Entfernung: 14.5 km Höhenunterschied: 553 m Routentyp: Strecke

Camping

Wandern

Wald

Fluss

Aussicht

historischer Ort

Bitte überprüfen Sie die Busverbindungen im Voraus. Wir beginnen die Tour in den mittelalterlichen Mauern des Schlosses Rothenfels aus dem 12. Jahrhundert, hoch über der kleinsten Stadt Bayerns. Der Bergfried lädt Interessierte zum Klettern ein. Auf dem Gelände befindet sich auch eine Jugendherberge mit verschiedenen Freizeitaktivitäten. Gegenüber dem Bürogebäude sehen wir unser Wanderschild "Blau M". Dieser führt uns auf dem Mainwanderweg nach Lohr. Nachdem wir die Umgebung besichtigt haben, verlassen wir die Burganlage. Dem "M" folgend kommen wir zu einem Naturlehrpfad. Am Wegesrand finden Sie Schilder, die auf die verschiedenen Baumarten hinweisen. Wir kommen vom Naturlehrpfad auf einen geteerten Teil der Straße, bald aber wieder auf einen Waldweg. Auf dem Mainwanderweg überqueren wir den Gaibach. Der Platz lädt zu Abenteuern auf dem Wasser ein, eine Sitzgruppe zum Ausruhen. Weiter auf der "M" den Weg stetig bergauf. Der Marker lenkt uns in einen Buchenhain. Der Wald ist bemerkenswert. Dann geht es in einen dichten Nadelwald, der bereits auf die schneeweiße Stadt Lohr abgestimmt ist. Nach wenigen Metern führt der Weg zu einer Lichtung, die einen beeindruckenden Blick auf den Main bei Neustadt bietet. Über Obstgärten kommen wir nach Neustadt. Es ist eine Freude, die Fundamente (Ruinen) der St. Peter und Paul Kirche (8. Jahrhundert) zu erkunden. Daneben befindet sich die Abteikirche St. Michaels. Vorbei an hübschen Fachwerkhäusern führt uns eine Gasse zum Beginn des Kreuzweges. Es geht steil bergauf. Der mühsame Aufstieg wird mit einem Blick auf das Maintal belohnt. Weiter geht es zum "Margarethenhof", der sich heute in Privatbesitz befindet. Nach diesem ehemaligen Klosterhof befindet sich rechts ein alter Steinbruch. Es folgt eine sechs Kilometer lange Abfahrt durch bewirtschaftete Wälder, die direkt in die Altstadt von Lohr führt.

Noch hat niemand diesen Weg bewertet. Sei der oder die Erste!