Westweg Etappe 11: Wiedener Eck nach Kandern

SCHWER 5 Bewertungen
#7 von 148 Wegen in

Westweg Etappe 11: Der Wiedener Eck nach Kandern ist ein moderat befahrener Punkt-zu-Punkt-Weg in der Nähe von Münstertal / Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland. Er bietet eine großartige Waldkulisse und wird als schwierig eingestuft. Der Weg wird hauptsächlich zum Wandern, für Ausflüge in die Natur und für Rucksacktouren genutzt.

Entfernung: 31.9 km Höhenunterschied: 1,081 m Routentyp: Strecke

Rucksacktour

Wandern

Naturausflüge

Wald

Aussicht

Am Anfang ist die Vorausphase ziemlich zahm. Ab dem Wiedener Eck führen manchmal Wege, dann wieder Waldwege durch den Nordhang des Dietschel, bis unter dem Heidstein die Strecke nach Süden abbiegt. Die extrem steilen Berghänge am Heidstein, die sich fast in luftiger Höhe fortsetzen, werden zur Krinne überquert. Mit dem Belchen baut sich nun der Kronprinz der Schwarzwaldberge vor Ihnen auf. Ein steiler und steiniger Weg steigt durch den Rübgartenwald an. Die Serpentinen ziehen sich im stetig steileren Gelände immer enger zusammen, bis der breite Gipfel (1.414 m) erreicht ist. Darunter lockt das altehrwürdige Belchenhaus, das seit 1898 das höchste Gasthaus Baden-Württembergs ist. Was für ein Auftritt! Vom Gipfelkreuz reicht der Blick bis zu fast allen wichtigen Gipfeln des Schwarzwaldes, über das schwache Rheintal bis zu den Hochvogesen und bis zu den schimmernden Eisriesen der Alpen. Einfach grandios! Wenn es nicht noch die weite Strecke nach Kandern gäbe, könnte man für immer bleiben. Durch eine einzigartige subalpine Landschaft mit reicher Flora und Fauna steigt sie bis zum Rand der "Südwand" des Belchen ab, die sich rund 700 Meter über dem urigen Ort Neuenweg erhebt. Nächstes Ziel ist der Hohe Kelch-Sattel Wieder steil, wenn sich der schmale Weg um den Weiherfelsen windet, dann wieder angenehm flach, um den Kreuzungsparkplatz zu überqueren, gefolgt von einem erholsamen Stück auf einsamen und ruhigen Waldwegen zum Müllheimer Egerten, wo der letzte Stich über das Blaue (1.165 m) beginnt. Nochmals 200 Höhenmeter müssen überwunden werden, bis der letzte Hochschwarzwaldberg erobert ist. Ab jetzt geht es nur noch bergab! Der Weg über den mystischen Hexenplatz und die Burgruine Sausenburg ist so unterhaltsam, dass Kandern schneller als erwartet erreicht wird.

rucksacktour
1 month ago

rucksacktour
1 month ago

wandern
5 months ago

Laufen
5 months ago

aufgezeichnet Recording - 20. Mar, 1:44 PM

wandern
8 months ago

Empfohlene Routen