Zu zwei Burgen an der Badischen Bergstraße ist ein 13.4 Kilometer langer Rundweg in der Nähe von Weinheim, Baden-Württemberg, Deutschland. Er führt entlang eines Flusses und durch schönen Wald. Aufgrund der Steigung und Distanz ist die Strecke als schwierig einzustufen. Hier kann hervorragend gewandert werden.

Entfernung: 13.4 km Höhenunterschied: 528 m Routentyp: Rundweg

Wandern

Wald

Fluss

Aussicht

Stadtspaziergang

historischer Ort

Wenn es um seltene Pflanzen oder Bäume geht, so ist Weinheim durch das milde Bergklima die erste Adresse in unserer Region. Ausgangspunkt unserer Wanderung sollte ein Parkplatz in der Altstadt von Weinheim oder der Bahnhof sein. Vom Bahnhof gelangen Sie in ca. 20 Minuten zum Marktplatz und weiter zum Weinheimer Schlosspark. Der Weinheimer Schlosspark (www.weinheim-marketing.de) ist einer der meistbesuchten Parks in der Bergstraße. Der Park befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schlosses und ist nur wenige Schritte vom Marktplatz und der historischen Altstadt entfernt. Die ca. Der 60 ha große Weinheimer Exotenwald (www.weinheim-marketing.de) grenzt an den im englischen Gartenstil angelegten Gartenpark. Dort können Sie exotische Baumarten wie Riesenmammutbäume, chilenische Andentannen, japanische und nordamerikanische Magnolienbäume oder kalifornische Zedern bewundern. Heute können im exotischen Wald rund 140 verschiedene Baumarten bewundert werden. Die höchsten Bäume sind mehr als 55 Meter hoch und über 140 Jahre alt. Drei ausgeschilderte Rundwanderwege führen durch dieses dendrologische Kleinod. Der exotische Wald ist das ganze Jahr geöffnet und der Eintritt ist frei. Sie können nun bequem mit der Markierung des Odenwald-Vogesen-Weges leicht bergauf bis zur Markierung des Burgensteigs wandern. Folgen Sie dem Schild Burgensteig bis zur Wachenburg und dann mit der Markierung "Weißes Quadrat" zur Burg Windeck und zurück nach Weinheim. Die Wachenburg (www.wachenburg.de) kann nicht auf eine lange historische Vergangenheit zurückblicken. Mit dem Bau wurde erst 1907 begonnen. Auftraggeber war das "Weinheim Senioren-Convent" (WSC), eine Vereinigung der Studentenkorps der Fachhochschulen und Universitäten, die ein Denkmal für seine in deutsch-französisch getöteten Verwandten errichten wollten Krieg von 1870/71. Von der frei zugänglichen Terrasse des Schlosses hat man einen herrlichen Blick hinunter nach Weinheim, die Bergstraße und die Rheinebene. Das Schloss Windeck (www.burg-windeck.de) wurde in den Jahren nach 1109 zum Schutz des weitläufigen Lorschgeländes errichtet. Die Stadt Weinheim, die seit 1978 im Besitz des Schlosses Windeck ist, ließ umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen durchführen. Tipp: In Weinheim finden Sie das Abenteuer und Freizeit Miramar. www.miramar-bad.de

wandern
1 month ago