• Profil
  • Listen
  • Karten
  • Aufzeichnungen
  • Abgeschlossen
  • Statistiken
  • Bewertungen
  • Fotos
  • Profil

    Mitglied seit May 2019

    Matthew Swaney

    Fort Pierce, Florida 

    Lieblingsaktivitäten

    Neueste Aktivität

    Matthew Swaney hat eine Bewertung geschrieben für: Delta Lake Trail

    vor 8 Tagen

    2,5 Stunden nach oben und 1,45 nach unten. Keine nennenswerten Bären. Der Weg war bis zur Abzweigung zum Delta-See überfüllt. Verpasste die Kurve, weil ich ein paar Pole-Jabbers verfolgte, musste also ein wenig zurückfahren. Hat auf den letzten Felsblöcken eine zu hohe Linie genommen, war aber in der Lage, problemlos wieder auf die Strecke zu kommen. Die Aussicht auf den Gipfel war atemberaubend und hat uns gefallen, bis die Insta-Stars es endlich geschafft haben. Früh gehen!! Lohnt sich! Verpassen Sie nicht die Wende! Felsbrocken sind ziemlich einfach und die letzte Bewertung hat uns sehr geholfen. Überqueren Sie diagonal. Ich würde als moderat bewerten.

    Matthew Swaney hat einen Weg abgeschlossen: Delta Lake Trail

    vor 8 Tagen

    Matthew Swaney hat eine Bewertung geschrieben für: Eagle Point Trail

    vor 27 Tagen

    Heiß und Buggy. Es gab keine Bank mit Weg zu einer Brücke, über die die anderen Kritiken sprachen. Im Allgemeinen eine 2-Meilen-Wanderung zu einer Straße dann drehen Sie sich um und gehen Sie zurück. 3/5 weil die Schlucht an sich erstaunlich ist. Viele Pferdefliegen. Ich bevorzuge die Nordwanderungen.

    Matthew Swaney hat einen Weg abgeschlossen: Eagle Point Trail

    vor 27 Tagen

    Matthew Swaney hat eine Bewertung geschrieben für: Upper Canyon Trail to South Prong Primitive Camping Area

    vor 28 Tagen

    Schöne Landschaft, aber ziemlich schlecht markiert. Wir verbanden uns mit dem Haynes Ridge Trail, der viel besser markiert war. Wir fingen im Juni um 8:00 Uhr an und es war schön und cool. Als wir fertig waren, war es ziemlich heiß, aber nicht unerträglich. Trinkrucksäcke mitgebracht und vielleicht 1/4 benutzt. Die Aussichten waren unglaublich. Auf jeden Fall etwas loser Kies auf den steilen Anstiegen und Abfahrten, aber nichts zu hartes. Würde keinen Hund mitbringen, es sei denn, ein sehr erfahrener Wanderer, da es kaum Schatten und viel Kaktus gibt.